psychotera
psychotera
Ausbildung zum Systemaufsteller
Ausbildung zum Systemaufsteller

Ausbildung

Systemaufstellungen

Zyklus zum Aufstellen lernen

Aufstellungen werden in unzähligen Beratungspraxen und Kliniken erfolgreich angewandt, weil sie eine überzeugende Wirkung und Reichweite haben.

Wer die Aufstellungarbeit anwenden möchte, kann hier die systemischen Theorien verstehen lernen und direkt in die Praxis bringen.

Aus­schrei­bung

zum aus­dru­cken:

Eine gute Aufstellung kann ein Segen sein
Eine gute Aufstellung kann ein Segen sein
Ausbildung Systemaufstellungen

Da die Teil­neh­mer thera­peutische Grund­la­gen schon mit­brin­gen*, kön­nen wir uns ganz der kon­kre­ten Aufstellungs­arbeit widmen.

Ausbildung Systemaufstellungen

Da die Teil­neh­mer thera­peutische Grund­la­gen schon mit­brin­gen*, kön­nen wir uns ganz der kon­kre­ten Aufstellungs­arbeit widmen.

Das Hand­werk des Sys­tem­auf­stel­lens wird prak­tisch erar­bei­tet durch geführte Auf­stel­lun­gen mit Super­vi­sion und mit Pro­zess-Auf­stel­lun­gen (Auf­stel­lung mit zeit­gleich lau­fen­den Erklärungen).

Die Auf­stel­lun­gen wer­den in ein­zel­nen Sequen­zen erlernt:

  • Das Vor­ge­spräch:   Anlie­gen klä­ren, Lösungs­be­reit­schaft wecken, der höchs­ten Ener­gie folgen.
  • Die Gruppe:   Mit­ar­beit und Ein­ver­ständ­nis sichern, Raum hal­ten und Gren­zen wahren.
  • Die Stell­ver­tre­ter:  Res­sour­cen scho­nen, Ver­mi­schung erken­nen, Füh­len vereinfachen.
  • Das Lei­ten:   Ener­gie­fel­der spü­ren, Fol­gen und Füh­ren wechs­len kön­nen, die rich­tige Rich­tung beibehalten.
  • Das Wis­sen:   sys­te­mi­sche Zusam­men­hänge erken­nen, „auf­räu­men“, Lösungs­sätze vorschlagen.
  • Die Cho­reo­gra­phie:   Ein­zel­schritte über­schauen, Hei­lungs­bil­der erleb­bar machen, ein gutes Ende finden.
  • Das Nach­ge­spräch:   die Lösung schüt­zen, den Raum schlie­ßen, Stell­ver­tre­ter entlassen.
Struktur:

Die Aus­bil­dung dau­ert 1 Jahr und kann bis auf 3 Jahre ver­län­gert wer­den, wobei das 2. und 3. Jahr jeweils güns­ti­ger sind. Ein­stieg ist das ganze Jahr über mög­lich, nach­dem ein Wochen­ende besucht wurde.
In einem Jahr fin­den 7 Wochen­en­den (Frei­burg) statt und ein 3-Tage-Block in einem Semi­nar­haus (mit­ten in der Natur im Elsaß).

Zusätz­lich fin­den Inter­vi­si­ons­tref­fen statt (Selbst­or­ga­ni­sa­tion).

 

Aufbau der Wochenenden:
Frei­tag, 18-21 Uhr Auf­stel­lungs­ar­beit im Detail
Sams­tags, 10-13 Uhr Kurz­se­mi­nar: sys­te­mi­sche Ord­nun­gen und Hintergründe
Sams­tags, 15-18 Uhr Auf­stel­lun­gen, tlw. unter Supervision
Sonn­tags, 10-13 Uhr Hos­pi­ta­tion beim öffent­li­chen Semi­nar: „Lösun­gen am Sonntagvormittag“
Sonn­tags, 15-18 Uhr Auf­stel­lungs­ar­beit im Detail

Die Teil­neh­mer kön­nen nach Prü­fung mit einem Zer­ti­fi­kat abschließen.

Leitung:

Babette Dreyer

Babette Dreyer , 1966, Mut­ter und Groß­mutter, Heil­prak­ti­ke­rin für Psy­cho­the­ra­pie mit eige­ner Pra­xis in Frei­burg und Aus­bil­dungs­lei­te­rin für Psy­cho­the­ra­pie.
Seit 1999 hat sie über 1000 Auf­stel­lun­gen gelei­tet und seit 2014 bie­tet sie die Aus­bil­dung in sys­te­mi­scher Auf­stel­lungs­ar­beit an.

„Es ist mir ein Anlie­gen, eine gelas­sene, offene und wis­sende Grund­hal­tung zu über­mit­teln und meine Vor­ge­hens­weise so trans­pa­rent wie mög­lich zu machen.“

Kosten:
Jah­res­kurs: Ein­mal­zah­lung 1906,-€, Raten­zah­lung 12 x 172,-€
optio­nal 2. Jahr: Ein­mal­zah­lung 1430,-€, Raten­zah­lung 12 x 130,-€
optio­nal 3. Jahr: Ein­mal­zah­lung 1144,-€, Raten­zah­lung 12 x 105,-€

Die Kos­ten beinhal­ten sämt­li­che Kurs­ge­büh­ren, exkl. Über­nach­tungs­kos­ten im Sommerkurs.

 

Ein Schnup­per­wo­chen­ende kos­tet 226,-€.

Aufstellung
aktuelle Termine und Themen:

27.-29. Sep­tem­ber 2019

25.-27. Okto­ber 2019

06.-08. Dezem­ber 2019

07.-09. Februar 2020

20.-22. März 2020

15.-17. Mai 2020

03.-05. Juli 2020

Som­mer­kurs: 31. Juli-02. August 2020

Ein Ein­stieg ist jeder­zeit mög­lich; das erste gebuchte Semi­nar gilt als Auswahlwochenende.

Fra­gen und Anmel­dun­gen hier:

TIPP:

Wer sich für Sys­te­mi­sches inter­es­siert (aber nicht selbst das Auf­stel­len erler­nen möchte),
kommt hier wei­ter:
„Kurz-Semi­nare: Sys­te­mi­sche Ord­nun­gen – Lebens­for­meln“
7 sys­te­mi­sche Lebensthemen

Oder hier:
sys­te­mi­sche Jah­res­gruppe“
7 Sams­tage im Jahr
für sys­te­mi­sche Lösungen