Dozenten

der psychotera Heilpraktikerschule

Babette Dreyer

Schul­lei­tung und Aus­bil­dungs­lei­te­rin vom The­ra­peu­ti­schen Kom­pe­tenz­trai­ning, der Aus­bil­dung zum Sys­tem­auf­stel­ler und Dozen­tin für den Heil­prak­ti­ker für Psy­cho­the­ra­pie.

HP (Psych), in ver­schie­de­nen Psy­cho­the­ra­pien aus­ge­bil­det, eigene Pra­xis für Psy­cho­the­ra­pie in der Schule.
Seit 1992 in Semi­nar­lei­tung und Ein­zel­ar­beit tätig, seit 2003 Aus­bil­dungs­lei­te­rin.

Jahr­gang 1966, Mut­ter von drei erwach­se­nen Kin­dern und Groß­mutter.

»Ich gebe gerne wei­ter, was ich gelernt habe und begleite Men­schen auf inter­es­san­ten Wegen.
Dabei ist mir immer wie­der bewusst, wie eng leh­ren und ler­nen ver­bun­den sind.«

Annette Reiche

Dozen­tin für den Heil­prak­ti­ker für Psy­cho­the­ra­pie.

HP (Psych), Aus­bil­dung in Trau­ma­the­ra­pie (NARM® – Ent­wick­lungs­trau­ma­the­ra­pie nach L. Hel­ler und PITT nach L. Red­de­mann) sys­te­mi­scher Auf­stel­lungs­ar­beit, erleb­nis­ori­en­tier­ter Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung und Coa­ching. Wei­ter­bil­dun­gen in Ego-State–Therapie, Selbst­be­ob­ach­tung und Acht­sam­keit. Lang­jäh­rige Erfah­rung in der Erwach­se­nen­bil­dung. Pra­xis in Stau­fen und Frei­burg.

Jahr­gang 1971, ver­hei­ra­tet, Mut­ter eines Soh­nes.

„Im Wei­ter­ge­ben von Wis­sen und Erfah­rung lie­gen für mich Respekt und Wert­schät­zung gegen­über denen, von denen ich selbst gelernt habe. So setzt sich der Weg des Ler­nens fort und fin­det im Geleb­ten seine Erfül­lung.“

Melanie Winterhalder

Dozen­tin für den Heil­prak­ti­ker für Psy­cho­the­ra­pie.

HP (Psych), Bank­kauf­frau & Finanz­ma­na­ge­rin (IHK). Aus- und Wei­ter­bil­dung in Per­so­nen­zen­trier­ter Gesprächs­füh­rung, psy­cho­lo­gi­scher Bera­tung, Atem- und Tanz­the­ra­pie. Seit 2007 selb­stän­dig mit Pro­jekt­ma­nage­ment und Ein­zel­ar­beit in Frei­burg, seit 2009 in der Erwach­se­nen­bil­dung tätig.

Jahr­gang 1980, ver­hei­ra­tet.

„Es scheint eines der Geheim­nisse erfolg­rei­chen Ler­nens zu sein, das noch unver­traute Wis­sen mit allen Sin­nen zu erkun­den bis es zum Eige­nen wird und uns dann neue Ver­bin­dun­gen eröff­net. Mit Freude gebe ich wei­ter, was mich selbst inspi­riert.“

Annette Strothteicher

Dozen­tin für Gesprächs­füh­rung und Focu­sing.

Erzie­he­rin und Sozi­al­the­ra­peu­tin, Aus­bil­de­rin in per­son­zen­trierte Bera­tung (GwG/EAC), eigene Pra­xis für psy­cho­the­ra­peu­ti­sche Bera­tung.

Jahr­gang 1960, ver­hei­ra­tet, Mut­ter eines Soh­nes.

»Mit viel Freude gebe ich meine Erfah­run­gen und mein Wis­sen an Men­schen wei­ter, die ler­nen möch­ten, wie sie andere Men­schen hilf­reich beglei­ten kön­nen und auf dem Weg dahin sel­ber einen span­nen­den Ent­wick­lungs­weg gehen.«

Bengt Jacoby

Dozent für Gesichts­dia­gnos­tik und Visua­li­sie­rung.

Heil­prak­ti­ker, Dr. der Aku­punk­tur (WHO, Sri Lanka), Schul­lei­ter der Hip­po­cra­tes Heil­prak­ti­ker­schule, eigene Natur­heil­pra­xis.

Jahr­gang 1965, Vater von vier erwach­se­nen Töch­tern und Groß­va­ter.

»Es ist mein beson­de­res Anlie­gen, Men­schen Freude am Ler­nen zu ver­mit­teln, mit ihnen die tie­fe­ren Zusam­men­hänge zu ent­de­cken und die dar­aus gewon­ne­nen Erkennt­nisse in die Pra­xis umzu­set­zen.«